Wernigerode – Neustadter Delegation pflanzt Weinreben im Bürgerpark

„Zum Wohl die Pfalz“ hieß es am Mittwoch im Wernigeröder Bürgerpark. Anlass war ein Besuch zweier Neustadter: Edwin Hartmann und Norbert Schiet.

Die beiden Gäste aus Wernigerodes Partnerstadt weilten in Wernigerode und hatten neue Weinreben für den Partnerschaftsgarten im Bürgerpark im Gepäck.

Die Weinreben wurden auch gleich traditionell mit Wein aus Neustadt angegossen. v.l.n.r.: Uwe-Friedrich Albrecht, Norbert Schiet, Sandra Pech, Kristin Dormann, Peter Gaffert, Andreas Meling, Melanie Kröger (Mitarbeiterin der Verwaltung für Veranstaltungen) und Edwin Hartmann © Ariane Hofmann

„Im vergangenen Jahr haben wir die Veranstaltung „Neustadter Weingarten“ im Bürgerpark besucht und es war uns aufgefallen, dass im Partnerschaftsgarten dieser wunderschönen Anlage einige Reben eingegangen waren“, berichtet Neustadts Innenstadtbeiratsvorsitzender Norbert Schiet. Also machten sich die Neustadter auf den Weg in den Harz und pflanzten gemeinsam mit Oberbürgermeister Peter Gaffert und Stadtratspräsident Uwe-Friedrich Albrecht kleine Rebstöcke ein.

Das Team rund um Chef-Gärtnerin Sandra Pech freut sich über die Aufstockung des Partnerschaftsgartens. „Dieser Themengarten hat für uns eine besondere Bedeutung, auch wenn wir in Zukunft wahrscheinlich keinen Bürgerpark-Wein abfüllen können“, so Andreas Meling. Denn die süßen Trauben laden die Besucher des Parks zum Naschen ein, was ausdrücklich erlaubt sei, so Meling weiter.
Oberbürgermeister Peter Gaffert warf einen Blick zurück auf den Neustadter Weingarten 2021: „Dies war in Pandemiezeiten die erste große Veranstaltung in Wernigerode, die wir durchführen konnten. Die Zusammenarbeit mit den Freunden aus Neustadt hat auch hier wieder in einem wunderschönen Fest gemündet, das viele Besucherinnen und Besucher genossen haben.“

Die Städtepartnerschaft zwischen Wernigerode und Neustadt wird auf vielen Ebenen gelebt. Das nächste Projekt steht schon vor der Tür: Vom 27. bis 29. Mai feiert Neustadt an der Weinstraße das Demokratiefest unter dem Motto „Mut zur Freiheit“. „Auch Wernigerode wird vertreten sein. Der Wernigeröder Historiker Dr. Uwe Lagatz wird vor Ort einen Vortrag halten und es ist ein ‚Kinoabend der Freiheit‘ mit Filmen aus Wernigerode und Neustadt geplant. Gern haben wir die Kolleginnen und Kollegen mit unseren Beiträgen aus Wernigerode unterstützt und freuen uns auf ein tolles und bedeutsames Fest“, sagte Kristin Dormann, die als Büroleiterin des Oberbürgermeisters die Städtepartnerschaften betreut. Im September findet dann die internationale Jugendbegegnung mit Schülerinnen und Schülern aus den Partnerstädten Wernigerode und Neustadt statt. Hier wird der Chor des Gerhart-Hauptmann-Gymnasiums an einem Wettbewerb teilnehmen.

„Wir sehen, die Städtepartnerschaft mit Neustadt besteht nicht nur im Weinfest, sondern immerfort in neuen Projekten und einer sehr freundschaftlichen Zusammenarbeit aller. Dass wir heute hier gemeinsam Weinreben pflanzen, ist ein weiterer erfreulicher Moment dieser gelebten Städtepartnerschaft. Ich danke unseren Gästen, dass Sie uns mit original Reben aus Neustadt persönlich beliefert haben“, so Peter Gaffert.

WEB: https://www.wernigerode.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.