“Ortszeit Deutschland” – Bundespräsident Steinmeier reist mit Zeit nach Quedlinburg

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier verlegt seinen Amtssitz für drei Tage nach Sachsen-Anhalt. Vom 10. bis 12. Mai 2022 führt er seine Amtsgeschäfte von Quedlinburg aus.

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier

Die Stadt im nördlichen Harzvorland mit ihren knapp 24.000 Einwohnern steht beispielhaft für die Entwicklungen in den neuen Bundesländern. In den vergangenen drei Jahrzehnten haben die Menschen hier harte Umbrüche bewältigt: gesellschaftliche, politische und wirtschaftliche. Vor allem durch die Zusammenarbeit engagierter Bürgerinnen und Bürger und kommunaler Politik ist es gelungen, die traditionsreiche Stadt besonders lebenswert zu machen.

Quedlinburg Markt

Der Bundespräsident will sich bei der “Ortszeit Quedlinburg” Zeit nehmen für Begegnungen und Gespräche. Er will sich einen Eindruck verschaffen, was die Menschen bewegt und wie sie auf ihr Land schauen – mehr als zwei Monate nach dem Angriffskrieg auf die Ukraine, nach mehr als zwei Jahren Pandemie und mehr als dreißig Jahre nach der Wiedervereinigung.

Der Bundespräsident reist per Bahn nach Quedlinburg. Vor Ort sind Begegnungen und Gespräche geplant, unter anderem am “Runden Tisch” – an dem Vertreterinnen und Vertreter von Kommunalpolitik und Zivilgesellschaft kooperieren – zum Thema Flüchtlinge aus der Ukraine und an einer “Kaffeetafel kontrovers” zur Pandemie, den Folgen des Krieges für unser Land und zu lokalen Themen.

Außerdem besucht Bundespräsident Steinmeier die Walzengießerei – eines der wenigen ostdeutschen Unternehmen, das die beispiellosen Umstrukturierungen der 1990er Jahre erfolgreich bewältigt hat und heute im globalen Markt erfolgreich arbeitet, gleichzeitig aber von den steigenden Energie- und Rohstoffpreisen besonders betroffen ist. Der Bundespräsident wird sich die Innenstadt anschauen und dort unter anderem die Lyonel-Feininger-Galerie besuchen. Ein Schüler des Bauhausmeisters kam aus Quedlinburg und hat nach Feiningers Emigration dessen Werke in Quedlinburg verwahrt. Den feierlichen Abschluss des Aufenthalts bildet eine Ordensverleihung für Bürgerinnen und Bürger aus Sachsen-Anhalt gemeinsam mit Ministerpräsident Reiner Haseloff.

Quedlinburg ist nach Altenburg in Thüringen, das er vom 18. bis 20. März 2022 besuchte, die zweite Station der “Ortszeit Deutschland”. Er ist damit bereits das zweite Mal in den neuen Bundesländern. Im Laufe seiner zweiten Amtszeit möchte der Bundespräsident durch ganz Deutschland reisen und überall mit den Menschen ins Gespräch kommen. Der Bundespräsident bringt Zeit mit. Er möchte erfahren, was den Menschen Mut und Hoffnung macht und was sie skeptisch gegenüber unserer Demokratie und ihren Institutionen werden lässt. Er will erfahren, was die Menschen umtreibt und auch motiviert, Verantwortung zu übernehmen – und was dies wiederum für politische Entscheidungsträger bedeuten kann.

In seiner Rede vor der Bundesversammlung hatte Bundespräsident Steinmeier am 13. Februar 2022 betont: “Wenn wir aus den großen Umbrüchen einen gemeinsamen Aufbruch machen wollen, dann geht das nicht durch staatliche Verordnung allein. Dann müssen wir Brücken bauen. […] Brücken in Richtung Zukunft, die breit und stark genug sind, dass wirklich alle darüber gehen können.” Mit der “Ortszeit Deutschland” begibt sich der Bundespräsident auf eine Reise an Orte, wo die großen Umbrüche unserer Zeit spürbar werden.

Kurzprogramm:

Dienstag, 10. Mai

11.45 Uhr, Rathaus, Markt 1
Eintrag ins Goldene Buch der Stadt
– Bildtermin
– Anschließend O-Ton

15.00 Uhr, Hotel am Brühl, Billungstr. 11
Amtsgeschäfte des Bundespräsidenten
– Bildtermin

17.00 Uhr, Rathaus, Markt 1
Teilnahme am “Runden Tisch” zum Thema „Flüchtlinge aus der Ukraine“
– Auftaktbilder
– Wortjournalistinnen und -journalisten können das Gespräch in zweiter Reihe verfolgen

Mittwoch, 11. Mai

15.00 Uhr, Hotel am Brühl, Billungstr. 11
“Kaffeetafel kontrovers” des Bundespräsidenten zu lokalen Themen
– Auftaktbilder
– Wortjournalistinnen und -journalisten können das Gespräch in zweiter Reihe verfolgen
– ca. 16.35 Uhr O-Ton

17.30 Uhr, Lyonel-Feininger-Galerie, Schloßberg 11
Besuch der Lyonel-Feininger-Galerie
– Bildtermin während des Rundgangs

Donnerstag, 12. Mai

10.00 Uhr, Walzengießerei & Hartgußwerk Quedlinburg GmbH, Klopstockweg 33
Besuch der Walzengießerei sowie Gespräch mit Werksleitung, Betriebsrat und Auszubildenden
– Bildtermin während des Rundgangs
– Wortjournalistinnen und Wortjournalisten können das Gespräch in zweiter Reihe verfolgen
– Anschließend O-Ton

12.00 Uhr, Rathaus, Markt 1
Ordensverleihung
– Termin für Wort- und Bildmedien

WEB: https://www.bundespraesident.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.