HarzTour.de

Harz.News | HarzHexe | HarzFotos | HarzVideos | HarzGastgeber | HarzPanoramen | HarzKarte | HarzShop | Presse | ?

Jubiläum der besonderen Art im Nationalpark-Besucherzentrum TorfHaus

Altenau-Torfhaus. Das Team des Nationalpark-Besucherzentrums TorfHaus staunte nicht schlecht, als es erneut den Namen Conrad Lüschen auf der Teilnahmeliste für den Bildungsurlaub „Wald-Mensch-Forst“ las. Zum 10. Mal nimmt Herr Lüschen nun das Angebot des einwöchigen Bildungsurlaubs der Bremer Volkshochschule in Kooperation mit dem Nationalpark-Besucherzentrum TorfHaus wahr. Besonders gut gefallen haben dem naturverbundenen, in der Autoindustrie tätigen Bremer die vielfältigen Einblicke in die Harznatur und die differenzierten Informationen zum Nationalparkmanagement und zur nachhaltigen Waldbewirtschaftung.

„Jedes Mal ist wieder etwas spannendes Neues dabei und auch die Unterbringung ist prima“ so der harzbegeisterte Bremer. Dieses Jubiläum war Heike Albrecht, der Leiterin des Besucherzentrums, eine besondere Anerkennung wert: „ Ich freue mich sehr über dieses besonders große wiederkehrende Interesse an den Themen rund um den Nationalpark Harz“.

Der Bildungsurlaub Wald-Mensch-Forst beleuchtet die Landschaftsgeschichte des Harzes, den Wirtschaftsraum und das komplexe Ökosystem Wald sowie das prozessschutzorientierte Management des Nationalparks Harz.

Das Nationalpark-Besucherzentrum TorfHaus führt seit knapp 20 Jahren jährlich zwischen 5 und 7 einwöchige Bildungsurlaube für das Bildungswerk ver.di, die Volkshochschule Bremen, die Kreisvolkshochschule Holzminden und die Bildungsvereinigung Arbeit und Leben Niedersachsen durch und ist zudem an Bildungsurlauben des Bildungshauses Zeppelin HVHS Goslar und des DGB Hessen beteiligt.

Die Themenpalette der Bildungsurlaube ist breit gefächert. So geht es in einem Bildungsurlaub um die erfolgreiche Wiederansiedlung des Luchses, in einem anderen um die Bedeutung des Grünen Bandes als Lebensraum entlang der ehemaligen innerdeutschen Grenze.

Weitere Bildungsurlaube befassen sich unter dem Motto „Nachhaltig wild“ mit den Themen Naturdynamik und Prozessschutz oder es geht um das Weltkulturerbe Oberharzer Wasserwirtschaft im Nationalpark Harz, um die Entwicklungsgeschichte von einem Industriegebiet zur Nationalparkregion, um die Ökologie und Bedeutung der Harzer Moore oder auch unter der Überschrift Wald-Mensch-Forst um die vergangenen 200 Jahre Waldwirtschaft.

Wer mehr zu den Bildungsurlaubsangeboten wissen möchte, erreicht das Nationalpark-Besucherzentrum TorfHaus unter Tel. 05320-33179-0, Email: post@torfhaus.info oder direkt bei einem Besuch der Ausstellungsräume auf dem Großparkplatz Torfhaus.

PM:
Nationalpark Harz
www.nationalpark-harz.de


Sie wollen diesen Artikel kommentieren, oder selbst einen Beitrag schreiben?
Bitte Ihren Beitrag an die E-Mail: presse@harzverlag.de senden.
Danke.

(C) bei WordPress & HarzTour.de & Harz-Tourismus.de & Impressum.
Partnerseite: DrohnenflugVideo.de