HarzTourShop – Bücher

Willkommen im HarzTourShop.de

Zurück zur Hauptseite:

Sonnenheiligtümer und andere Kultstätten am nördlichen Harz.

Die Sonne bestimmt unser Leben. Ohne sie könnten wir nicht existieren. Mit unserer Mutter Erde umrunden wir sie jedes Jahr einmal.

Wir genießen ihre wärmenden Strahlen, müssen aber in regenarmen Zeiten auch mit ansehen, wie in der sengenden Hitze dieses mächtigen Himmelskörpers alles verdorrt. So ist es naheliegend, dass wir Menschen uns schon frühzeitig ehrfurchtsvoll mit der Sonne beschäftigten und unter der Nutzung markanter Geländepunkte Anlagen schufen, um ihren Lauf zu studieren und sie hier auch verehren zu können. In allen Regionen der Erde wurden über die Jahrtausende hinweg vielfältige Sonnenkulte abgehalten. Das sind aber bei weitem nicht die einzigen Denkmale dieser Art in unserem Bundesland. Im gesamten Nordharzbereich einschließlich der vorgelagerten Schichtrippenlandschaft gibt es eine Fülle von Sonnenkultorten – allerdings ganz anderer Art als die großen Anlagen. ….

Probelesen?

Vollbildschirm hier klicken:
https://harztour.de/travelebook/sonnenheiligtuemer/index.html

Format: 176 x 250 mm
Umfang: 424 Seiten Inhalt
Ausführung: Hardcover Fadenheftung

Verkaufspreis: 48,- € inkl. derzeit 5% Steuer, zzgl. Versandkosten (auf Anfrage)

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist trennerweis.jpg

Bergwerke & Höhlen im Harz
Bildband zur EXPO 2000 (gebraucht)

in Deutsch & Englisch
Der Harz, bis ins Mittelalter Hart (‚Bergwald‘) genannt, ist ein Mittelgebirge in Deutschland und das höchste Gebirge Norddeutschlands. Die Höhlen bieten eine Besonderheit im Harz.
106 Seiten viele Fotos von Höhlen und Bergwerksstollen. Erleben Sie den Harz im Untergrund.

Für 6,00 Euro.
Hier kostenpflichtig bestellen:

Buch „Roßtrappe, Hexentanzplatz, Bodetal in landschaftlicher und geschichteter Beziehung und ihre Sagenwelt“

von Theodor Nolte (* 3. Dezember 1848 in Magdeburg; † 15. Februar 1919 in Thale) war ein Heimatforscher und Heimatdichter mit Arbeitsschwerpunkt in der Region um Thale und dem Bodetal im Harz. Er war stetig auf Wanderschaft und ließ sich aber in Quedlinburg als Bäcker nieder. 1877 heiratete er die jüngste Tochter des verarmten Rittergutsbesitzers und Schlossherrn Olberg.
Das Bäckerhandwerk gab er auf und verzog um 1880 nach Thale, wo er mit einem Verkaufsstand für Harzandenken seinen Lebensunterhalt verdiente. Darüber hinaus verfasste er diverse Schriften in Bezug auf die Region um Thale. Seine Frau und ein Sohn verstarben früh. Mehrere Töchter führten sein Andenkengewerbe fort. Er erlangte als Chronist von Thale und Umgebung überregionale Bekanntheit. Trotzdem verstarb er 1919 durch den Hunger der Kriegs- und Nachkriegszeit gezeichnet verarmt in Thale.
Das Buch „Roßtrappe, Hexentanzplatz, Bodetal in landschaftlicher und geschichteter Beziehung und ihre Sagenwelt.“ Harzromantik, Poetische Erinnerungen ist eine eine Neuauflage von 2001.

…Das Bodetal wurde sein “stolzes Königreich”-und Nolte zum (literarischen) Schatzgräber, dessen erhabene Verse manchen Zeitgenossen veranlassten, von einem “Jünger Klopstocks” zu sprechen. Andererseits war Nolte “lange Zeit der einzige, der die hohe Bedeutung von Hexentanzplatz und Roßtrappe als uralte Kulturheiligtümer der deutschen in volkstümlichen Schriften darlegte”, schrieb der Historiker Dr. Fritz Klocke. …

Mit Erzählungen und Gedichten rund um den Harz mit Schwerpunkt des Bodetals-
95 Seiten mit 13 historischen SW Repros.
Auflage nur 500 Stück

Für 19,90 Euro.
Hier kostenpflichtig bestellen:

Danke.