HarzTour.de

HARZ.NEWS | HarzHexe | HarzFotos | HarzVideos | HarzPanoramen | HarzKarte | HarzWebLink | HarzWebShop | ?

Neue Themeninseln an Brockenstraße entstehen

Blick hinter die Kulissen der Baustelle Natur im Nationalpark Harz

Im Nationalpark Harz darf Natur sich frei entfalten – nach ihren ganz eigenen Regeln. Auch ehemaliger Wirtschaftswald wandelt sich wieder zum wilden Naturwald. Tote Fichten sind Zeichen dieses Wandels und wichtige Lebensgrundlage für viele Lebewesen. Zwischen ihren Silberstämmen wächst eine neue Wildnis heran.

Doch die aktuellen Waldbilder werfen bei vielen Gästen auch Fragen auf. Im Bereich der Brockenstraße entstehen deshalb momentan vier Themeninseln, die einen Blick hinter die Kulissen der Baustelle Natur werfen. Sie erläutern, warum tote Bäume nicht das Ende des Waldes, sondern den Beginn der neuen Waldwildnis einläuten, warum und wo der Nationalpark noch in Naturgeschehnisse eingreift und wo eben nicht.

Die ersten Schilder am Eckerlochstieg stehen bereits. An der bepflanzten Borkenkäfersicherungsfläche direkt hinter dem Nationalparkhaus Schierke trocknen gerade die Fundamente. Vielen Dank an die fleißigen Kollegen unserer Nationalpark-Werkstatt, die Firma movit aus Hardegsen und alle weiteren Helfer für die tolle Unterstützung.

https://www.nationalpark-harz.de


Herbstzeit ist Hauptpflanzzeit im Nationalpark Harz – Pflanzen Sie mit!

Junge Laubbäume für mehr Artenvielfalt und die Rückkehr ursprünglicher Laubwälder – öffentliche Pflanzung in Schierke Seit dieser Woche wird im Nationalpark Harz wieder intensiv gepflanzt. Gestartet war die diesjährige herbstliche Pflanzsaison bereits Anfang Oktober mit Freiwilligeneinsätzen, die die Waldentwicklung im Nationalpark Harz unterstützen wollten. Nun geht es richtig los. Solange das Wetter „offen“ ist, also […]

weiterlesen »


Nationalpark Harz nimmt an Genetischem Monitoring teil

Fichtenwald unterhalb des Brockens ist Teil des Projekts GenMon Im Projekt GenMon wurde ein deutschlandweites genetisches Monitoringnetz für die Baumarten Buche (14 Flächen) und Fichte (10 Flächen) eingerichtet. Nach einheitlichen Verfahren werden räumliche und zeitliche Veränderungen der genetischen Variation beobachtet. Fichten unterhalb des Brockengipfels sind Teil des Projekts. Die Ergebnisse des Langzeitmonitorings liefern Informationen über […]

weiterlesen »


Bau einer neue Fußgängerbrücke am ehemaligen Forsthaus Schluft im Siebertal

Behelfsbrücke sichert Sieberüberquerung Derzeit finden Brückenbauarbeiten im Nationalpark Harz nahe dem ehemaligen Forsthaus Schluft im Siebertal statt. Die alte, in Steinbauweise errichtete Fußgängerbrücke über die Sieber ist nicht mehr standsicher und wird durch einen Neubau aus Holz ersetzt. Um die Sieber trotz der Bauarbeiten weiter trockenen Fußes überqueren zu können, wurde für die Zeit der […]

weiterlesen »


Instandsetzung von Wanderwegen am Brocken abgeschlossen

Alte Bobbahn und Kabelgrabenweg zeigen sich seit einigen Tagen in neuem Outfit Starkregen 2017, Schneeschmelze und der eine oder andere Gewitterregen haben den Wanderwegen im Nationalpark Harz immer wieder zugesetzt. Nach häufig durchgeführten Sicherungsmaßnahmen konnten in diesem Sommer zwei sehr stark frequentierte Wanderwege zum Brocken, die Alte Bobbahn und der Kabelgrabenweg, grundhaft instand gesetzt werden. […]

weiterlesen »


Brocken als Symbol der deutschen Einheit.

Der Brocken, Goethes Berg ist natürlich ein Muss bei einem Besuch im Harz. Der Brocken ist der höchste Berg im Norden Deutschlands und des Mittelgebirges Harz. Er erhebt sich nahe Wernigerode. Der Berg und seine Umgebung zählen zum Nationalpark Harz. Der Brocken ist ein Symbol der deutschen Einheit.Schon in früheren Tagen war er als Tourismus […]

weiterlesen »


Martinsmarkt auf der Wasserburg Egeln im Vorharz

Der seit 2009 wieder eingeführte Martinsmarkt in Egeln geht in seiner Historie auf das Jahr 1268 zurück. Ein Jahr zuvor war der Ort bei einer Belagerung durch den Herzog von Braunschweig, der sich mit dem Egelner Burgherren Otto von Hadmersleben in einer Fehde befand, stark in Mitleidenschaft gezogen. Damit der Ort bald wieder zu seiner […]

weiterlesen »


Teufel vom Hexentanzplatz in der Glaskugel

Den Hexentanzplatz muss man vorstellen, diese Aussichtsplattform ist sicher Pflicht bei einem Besuch im Harz. Erreichbar ist er zu Fuß, per Seilbahn, Bus und Auto. Belohnt wird der „Aufstieg“ dann durch einen sagenhaften Ausblick in das Bodetal. Aber der Hexentanzplatz hat selber viel zu bieten.So der bekannte Teufel. Die Plastiken auf dem Hexentanzplatz stammen von […]

weiterlesen »


HarzHexe – Kloster Michaelstein Musikmaschine bei Blankenburg Harz

Hallo ich bin Thea, Eure virtuelle Harzhexe. Ich werde Euch, an viele schöne und historische Orte im Harz führen. Und den Harz, hier unter HarzTour.de vorstellen. Heute befinde ich mich im Kloster Michaelstein, vor dem Gebäudekomplex für die Musikmaschine des Salomon de Caus. Vom Wasserrad betrieben, Stiftwalzen gesteuert und eine bewegliche Nymphenfigur – Klingende lustige […]

weiterlesen »


Burg-Regenstein bei Blankenburg als Repro – historische Ansicht.

Die Burg und Festung Regenstein, finden Sie drei Kilometer nördlich von Blankenburg im Harz. Hier eine historische Aufnahme vor der touristischen Erschließung. Die schwer einnehmbaren Burg, die im Früh- und Hochmittelalter, auf einem steil das Umland überragenden 294 Meter hohen Sandsteinfelsen errichtet wurde, sind heute nur noch die in Sandstein gehauenen Ruinen zu sehen. Bemerkenswert […]

weiterlesen »


Gartenschloss in Blankenburg in der Glaskugel

In der Altstadt von Blankenburg im Harz, befindet sich ein barocker Terrassengarten mit drei erhaltenen Wasserbassins, einer Reihe von zierlichen Sandsteinfiguren, geschnittenen Hecken und einem um 1725 errichteten Gartenschloss. Das Gebäude beherbergt heute ein Museum mit 14 Ausstellungsräumen. Vorhanden ist ein Saal mit 60 Plätzen, in dem Konzerte, Vorträge, Tagungen und Sonderausstellungen stattfinden. Ein großer […]

weiterlesen »


Neue Ausstellung und verbessertes Besucherlenkungssystem auf dem Brocken eröffnet

Natura 2000-Lebensräume und störungsempfindliche Arten werden besser geschützt Das höchstgelegene Nationalpark-Besucherzentrum Brockenhaus bietet seit dem 25. Oktober 2019 einen neuen Ausstellungsteil, der mit einer Fülle von Darstellungen, Informationen und Effekten auf 170 qm die Besucher des Brockens noch besser informieren und für störungsempfindliche Arten und Lebensräume im Nationalpark Harz sensibilisieren soll. Im Fokus der neuen […]

weiterlesen »


HarzHexe – Hexenhaus steht Kopf auf dem Hexentanzplatz bei Thale

Hallo ich bin Thea, Eure virtuelle Harzhexe. Ich werde Euch, an viele schöne und historische Orte im Harz führen. Und den Harz, hier unter Harztour.de vorstellen. Heute stehe ich vor dem windschiefen Hexenhaus auf dem Hexentanzplatz mit der Haus Nummer Sieben. Was ist da nur passiert? Ein Fachwerkhaus steht auf dem Dach. Das Haus von […]

weiterlesen »


(C) bei WordPress & Sitemap & Harztour.de & Impressum.