Archiv der Kategorie: Musikveranstaltungen

„Goslar live“ von Goslarern für Goslarer

Goslars Musikszene stellt sich den Herausforderungen der Corona-Situation und schafft ein Live-Erlebnis für Künstler als auch Zuschauer.

Ab Freitag, 08. Mai startet die Eventfirma „Meteor Productions“ mit Garagenkonzerten, die auf goslar.de oder über goslar-live.de verfolgt werden können.

Nachfolgend erhalten Sie die Übersicht der geplanten Konzerte:

  • 09.05.2020, 20 Uhr: Farbenspiel (Deutsch-Pop „unplugged“)
  • 15.05.2020, 20 Uhr: Wasted Origin (Alternativ Rock)
  • 16.05.2020, 20 Uhr: 3/4 Helden (Deutscher Partyrock)

Internationaler Klavierwettbewerb in Wernigerode

Der Internationale Klavierwettbewerb in Wernigerode sucht in Sachsen-Anhalt seines gleichen. Andere Wettbewerbe richten sich an Schüler und Musikstudenten, der Neue Sterne-Wettbewerb aber richtet sich an alle Pianisten frei von Altersbegrenzungen.

Dies drückt sich im hohen international gültigen Niveau der bisher teilnehmenden Künstler aus und stellt in der deutschen Wettbewerbslandschaft eine Besonderheit dar. Der Klavierwettbewerb findet alle 2 Jahre im Wechsel mit dem Johannes-Brahms-Chorwettbewerb statt.

SONNTAG, 29. MÄRZ 2020
ERÖFFNUNGSKONZERT MIT PAVEL KACHNOV UND DEM PKOW
17.00 Uhr Fürstlicher Marstall, Am Lustgarten 40, Wernigerode |
Einlass ab 16 Uhr | Pause mit Imbiss |
Eintritt 18 € / 10 €

MONTAG, 30. MÄRZ 2020 UND DIENSTAG, 31. MÄRZ 2020,
1. RUNDE
09:00 – 12:00 Uhr und 13:00 – 18:00 Uhr
Je Teilnehmer 15 Minuten freies Soloprogramm
| Kreismusikschule Harz, Bahnhofsplatz 3 | Eintritt frei

MITTWOCH, 1. APRIL 2020,
2. RUNDE
09:00 – 12:00 Uhr und 13:00 – 18:00 Uhr
Je Teilnehmer 15 Minuten freies Soloprogramm
| Kreismusikschule Harz, Bahnhofsplatz 3 | Eintritt frei

GENERATIONENKONZERT IM GYMNASIUM STADTFELD
13:30 Uhr Ernst-Pörner-Straße 15, Wernigerode | Eintritt 5 € | Schüler frei

FESTIVALKONZERT IM LYZEUM DES LANDESGYMNASIUMS FÜR MUSIK
18:00 Uhr Oberpfarrkirchhof, Wernigerode
Eintritt 5 € | Schüler frei

DONNERSTAG, 2. APRIL 2020
2. RUNDE
09:00 – 12:00 Uhr Je Teilnehmer 15 Minuten freies Soloprogramm |
14 Uhr Bekanntgabe der zehn Semi-Finalisten |
Kreismusikschule Harz, Bahnhofsplatz 3 | Eintritt frei

FESTIVALKONZERT IM GERHART-HAUPTMANN-GYMNASIUM
14:00 Uhr Aula, Westernstraße 29, Wernigerode| Eintritt 5 € | Schüler frei

SEMIFINALE – SOLOPROGRAMM DER BESTEN 10 TEILNEHMER
16:00 – 21:00 Uhr Je Teilnehmer 30 Minuten
freies Soloprogramm |
circa 22:00 Uhr Bekanntgabe der drei Finalisten |
Fürstlicher Marstall, Am Lustgarten 40 | Wernigerode | Eintritt 5 €

FREITAG, 3. APRIL 2020
ÜBERRASCHUNGSKONZERT MIT EINEM DER PUBLIKUMSLIEBLINGE
17:00 Uhr Kreismusikschule Harz, Bahnhofsplatz
3, Wernigerode | Eintritt frei

FESTIVALKONZERTE UNTERM STERNENHIMMEL
19 / 21/ 23 Uhr Harzplanetarium |
begrenzte Plätze | Walther -Rathenau-Straße 9, Wernigerode | Eintritt 8 €

SAMSTAG, 4. APRIL 2020
FINALE – KONZERTE DER BESTEN DREI TEILNEHMER MIT DEM PKOW
16:00 Uhr Je Teilnehmer 30 Minuten Klavierkonzert mit dem PKOW | Pausen mit Imbiss |
Fürstlicher Marstall, Am Lustgarten 40, Wernigerode | Eintritt 22 € /18 €

SONNTAG, 5. APRIL 2020
DREI PREISTRÄGERKONZERTE MIT DEN FINALISTEN
11:30 Uhr Zweites Preisträgerkonzert – Kloster Michaelstein |
16:00 Uhr Drittes Preisträgerkonzert – Kloster Ilsenburg |
18:00 Uhr Erstes Preisträgerkonzert – Ratssaal Halberstadt |
alle entrittspflichtig

https://www.wernigerode-tourismus.de

Waldbühne Altenbrak im Harz

Nur knapp zehn Kilometer Luftlinie vom Harzer Bergtheater entfernt liegt, inmitten des wildromantischen Bodetals, die Waldbühne Altenbrak. Auf der zauberhaften Freilichtbühne finden alljährlich von Juli bis September Theater- und Musikfestspiele statt. Zu den Höhepunkten gehört der alljährliche Jodlerwettstreit am ersten Septemberwochenende.

Die Waldbühne in Altenbrak ist im Jahre 1951 entstanden. Es handelt sich um eine Naturbühne im Stile eines antiken Amphitheaters, die an einem Berghang am Ostrand in Altenbrak gelegen ist. Die stufigen Sitzreihen bieten eine hervorragende Sicht auf die Bühne und Platz für bis zu 900 Besucher. Gerade in den Sommermonaten finden zahlreiche kulturelle Veranstaltungen statt. 

Der Spielplan beinhaltet Musikfestspiele und jährlich wechselnde Theateraufführungen. Als traditionelles Highlight gilt der, immer am ersten Sonntag im September, stattfindende „Harzer Jodlerwettstreit“. Einen Besuch ist das Theater, schon aufgrund seiner idyllischen Lage auf jeden Fall wert.

https://www.bodetal.de

Kloster Michaelstein – Vom Gesang zum Klang – Akademiekonzert

Am 5. Januar um 11:00 Uhr

Vom Gesang zum Klang – Akademiekonzert

Die Möglichkeiten der menschlichen Stimme, ihr Klangfarbenreichtum sind Vorbild für zahllose Instrumentalwerke. Gerade in der Barockmusik galt das Singen als die Grundlage, auf der die Melodie zu einer Sprache und damit für alle Menschen fasslich wird. Im Baroccaner-Kurs ging es darum, wie auf Instrumenten im barocken Sinn „singend“ gespielt werden kann, wie auch Instrumentalmusik „atmet“ oder wie man auf singende Weise eine barocke Melodie besser versteht. Und das zeigen die Baroccaner nun im Abschlusskonzert.

Eintrittspreise

8,00 € | ermäßigt 4,– €

https://www.kloster-michaelstein.de

Miner’s Rock Open Air 2020: LEA zu Gast in Goslar

Der zweite Abend des MINER’S ROCK Open Air wird weiblich: LEA besucht die Kumpels in Goslar. LEA gehört mit Hits wie „Leiser“, „Immer wenn wir uns sehn“ oder „110“ längst zu den erfolgreichsten deutschen Pop-Künstlerinnen. Und auch in nächster Zeit geht es Schlag auf Schlag.

Anfang 2020 veröffentlicht LEA ihre neue Single „Treppenhaus“ und ihr drittes Album kündigt sich für die 2. Hälfte des Jahres kommenden an. Am heutigen Freitag startet in ganz Deutschland der Vorverkauf für die Open Air-Shows in 2020.

Es sind diese leisen, nachdenklichen und intimen Momente, welche ein LEA-Konzert zu einem unvergleichlichen Erlebnis machen. Nach ihrer ausverkauften ZWISCHEN MEINEN ZEILEN TOUR im Frühjahr 2019 und einem unvergesslichen Festivalsommer darf sich die stetig wachsende Fangemeinde auf das nächste Jahr freuen.

Auch am 15. August werden bis zu 3.500 Besucherinnen und Besucher erwartet, um eine „Fünffach-Schicht“ an nur einem Abend zusammen zu feiern. „Mit LEA haben wir unsere bisher erfolgreichste Künstlerin zum Rammelsberg locken können. Weit über 100 Mio. Youtube-Views und über 200 Mio. Abrufe bei Spotify sprechen eine sehr deutliche Sprache“, so Christian Burgart für das Team des MINER’S ROCK. „Das MINER’S ROCK lässt sich nicht fassen oder festlegen, wir erfinden Musik am Berg gerne neu und probieren etwas aus. Mit LEA probieren wir nun einfach mal ein Treffen zwischen Charts und Erz und sind uns sicher, dass es gelingt.“

Tickets für das Pop-Event des Jahres unter freiem Himmel gibt es ab sofort für nur 39 Euro zzgl. VVK-Gebühr zu erwerben. Dieser Preis ist nur möglich, weil wir ganz viele Unterstützer gewinnen konnten, uns bei der Neuauflage des Open Airs zu unterstützen und weil wir wollen, dass viele Besucher den Weg an unseren besonderen Ort antreten.

Wichtig zu wissen:

MINER’S ROCK OPEN AIR am 15. August 2020 mit LEA

Einlass: 17:00 Uhr
Beginn des Musikprogramms: 18:00 Uhr
Ende des Abends: gegen 22:00 Uhr

Tickets gibt es ab sofort im Shop des MINER‘S ROCK unter www.miners-rock.de, bei der Tourist-Information am Marktplatz und in den Geschäftsstellen der Goslarschen Zeitung sowie natürlich bei Völkerball selbst.

Das größte Kind – Michaelsteiner Klosterkonzert

Weihnachtsoratorium von Johann Mattheson
am 7. Dezember 2019 um 19:30 Uhr

Johann Mattheson, der Zeitgenosse Telemanns und Freund Händels, ist heute fast nur noch Fachleuten als einer der bedeutendsten Musikschriftsteller des 18. Jahrhunderts bekannt.

Johann Mattheson
(Kupferstich von Johann Jacob Haid 1746)

Dass er auch ein ausgezeichneter Komponist war, zeigt sein prächtig instrumentiertes, effektvolles Weihnachtsoratorium von 1720. Erleben Sie eine der bisher ganz seltenen Aufführungen dieses hinreißenden Werks, dessen Noten-Manuskript erst vor wenigen Jahren von seiner kriegsbedingten Auslagerung zurück nach Deutschland gekommen ist.

Sopran: Anna Kellnhofer, Marie Luise Werneburg
Alt: Dorothea Zimmermann
Tenor: Tobias Schäfer
Baß: Ingolf Seidel

Kammerchor Michaelstein
Telemannisches Collegium Michaelstein
Leitung: Sebastian Knebel

Eintrittspreise

Preisgruppe S

Vorverkauf
I. Platz 27,50€ | ermäßigt 23,00 €
II. Platz 24,50 € | ermäßigt 20,00 €
Tageskasse/Abendkasse
I. Platz 29,50 € | ermäßigt 25,00 €
II. Platz 26,50 € | ermäßigt 22,00 €

Advendsmusik am Kamin auf der Wasserburg Egeln im Vorharz

Schon traditionell lädt das historische Café in der Wasserburg Egeln am 1. Advent zur Einstimmung auf das bevorstehende Weihnachtsfest ein.

Foto: Familie Frost aus Altenbrak unterhält die Gäste mit Liedern und weihnachtlichen Geschichten

Das „Harzer Zitherduo“ Heike und Jürgen Frost werden wieder weihnachtliche Weisen auf der Konzertzither spielen und Heike  liest zwischendurch wieder heitere Weihnachtsgeschichten. „Das war wie früher bei uns zu Hause“ sagte eine Besucherin im letzten Jahr“ nur bei uns haben alle mitgesungen“. Darum werden in diesem Jahr auch Texte ausgeteilt, so das bei den meisten Liedern auch mitgesungen werden kann.

Natürlich gibt es zur Musik weihnachtliches Gebäck, Tee- und Kaffeespezialitäten oder auch Punsch.  Das Konzert beginnt um 15:00 Uhr, Einlass ab 14:30 Uhr. Da die Anzahl der Sitzplätze begrenzt ist wird um Vorbestellung unter Tel. 039268 30 861 gebeten.

Weitere Informationen zu Burg und Veranstaltungen unter www.wasserburg-egeln.de

Wasserburg Egeln, Wasserburg 6, 39435 Egeln, Uwe Lachmuth Tel. 039268- 30 861 -Fax -30861 Handy 01608162010

Goslar – SANTIANO Open Air am 26. Juni 2020, Tickets sichern

Santiano ist Deutschlands erfolgreichste Band des letzten Jahrzehnts. Fünf #1- Alben in Folge, über 4 Millionen verkaufte Alben und zahlreiche Gold-, Platin- und Diamant-Auszeichnungen – so liest sich die unglaubliche Erfolgsbilanz derlegendären Band aus dem hohen Norden. Auch ihr aktuelles „MTV Unplugged“- Album ist auf Anhieb an die absolute Spitze der Charts gestürmt. Um diesen großartigen Erfolg mit ihren Fans auch außerhalb der Hallen feiern zu können, kündigt die Band im Anschluss an ihre „MTV Unplugged Tour 2020“ ihre Sommertour „Live und Open Air 2020“ an.

Wenn die Jungs von Santiano auf die Bühne gehen, dann kreischen die Möwen, dann peitscht der Wind, dann bäumt sich das Schiff im Sturm auf. Egal ob in Flensburg am Meer oder in München, weit weg vom Salzwasser – Santiano live ist eine Naturgewalt. Deutschlands erfolgreichste Band steht seit ihrer Gründung für Gemeinschaftsgeist und den Glauben an höhere Ziele. Auf ihrem fünften Album „SANTIANO – MTV Unplugged“ präsentiert sich die Band nun musikalisch von einer ganz anderen Seite.

Auf ihrer Arenatournee im Frühjahr 2020 wird die Band von einem Streicher-Ensemble und Gastmusikern begleitet und präsentiert ihre Songs in neuem Gewand, das den Liedern im typischen Santiano-Sound einen ganz besonderen Zauber verleiht.

Auch für ihre Sommerkonzerte wird sich die Band wieder etwas Besonderes einfallen lassen, um ihren Fans einen unvergesslichen Abend zu bescheren. Denn eines wird klar, wenn man die Bilder und die Musik ihrer Open-Air-Konzerte auf sich wirken lässt: So vielseitig sich das Publikum von SANTIANO zeigt, Metalheads neben Großeltern mit ihren Enkeln, Familien, Paare oder ganze Cliquen – bei Santiano trennt sie nichts. Sie singen, lachen, tanzen und feiern gemeinsam mit der Band an schönen Sommerabenden ihr Fest.

Die Band besitzt die Gabe, in den richtigen Momenten aufs Gaspedal zu drücken, zum richtigen Zeitpunkt inne zu halten und genau an der richtigen Stelle wieder in den Sturm zu steuern. Das macht nicht nur vor Ort Spaß, sondern ist auch noch beim zweiten und dritten Mal ein echtes Erlebnis.

Termin: 26. Juni 2020 vor der Kaiserpfalz Goslar

Kartenvorverkauf ab 08. November

Tourist-Information Goslar
Markt 7, 38640 Goslar
Tel. 05321-78060
E-Mail: tourist-information@goslar.de

https://www.goslar.de

MINER’S ROCK! – Schicht XIII mit ELIF und BENNE – jetzt Tickets sichern

ELIF und BENNE kommen zum Doppelkonzert an einem Abend

Nach der Schicht ist vor der Schicht! Getreu diesem Motto laden die Bergleute vom MINER’S ROCK auch für den Herbst 2019 wieder an den Rammelsberg ein. Die Schicht XIII wird am Freitag, 1. November, gefahren und hält gleich zwei musikalische Gäste bereit.

Auf der Bühne werden sich BENNE und ELIF abwechseln, wobei der Herr den Anfang macht und an ELIF übergibt.

Beide Künstler schwimmen momentan auf einer Erfolgswelle und werden – nach den gitarrenlastigen Frühjahrsschichten – viel Pop an den Berg bringen. Schon mit der ersten Singleauskopplung „Licht in Uns“ knackte Singer-Songwriter BENNE bereits die deutschen Top 100 Airplay-Charts und lieferte mit „Wo du mich Findest“ den zweiten überzeugenden Track. Nachdem er 2016 sein letztes Album „Alles auf dem Weg“ veröffentlichte, ließ er sich Zeit, hat verworfen, gelebt und gelernt – seinen Platz im großen Ganzen gesucht und ein Stück weit gefunden. Das musikalische und titeltechnische Ergebnis dieses Weges: Das neue Album „Im Großen und Ganzen“.

Als „die Zukunft der neuen deutschen Songwriter-Szene“ (Schall-Magazin) ging er bereits mit Größen wie Adel Tawil, Glasperlenspiel, Ryan Adams oder Revolverheld auf Tour. Derzeit hören wir Benne mehrfach täglich mit DEM Frühjahrshit „Für immer bleibt“ und sind uns sicher, auch der Sommer wird für ihn sehr erfolgreich. Aktuell geht seine Frühjahrstour zu Ende und wir freuen uns, eines der ersten Konzerte für den Herbst bekanntgegeben zu dürfen.

Bunt, lebendig und sowohl visuell als auch klanglich in 1000 Farben schillernd präsentiert sich ELIF. Binnen weniger Wochen waren die Konzerte in der Fabrik Hamburg und im Berliner Huxley’s Neue Welt ausverkauft.

„Auf dem Weg zu sich selbst scheint ELIF ein ganzes Stuck weitergekommen zu sein“, so die Nordwest Presse nach ihrem Auftritt in Bielefeld und das zu Recht: Wer ELIF schon einmal live gesehen hat, der weiß genau, dass sie mit ihrer Energie und ihrer starken Stimme das Publikum vollkommen für sich einnimmt.

„Ich liebe akustische Musik und dieses Projekt gibt mir die Möglichkeit, auch in anderen Formationen neue Sounds auszuprobieren. Daher habe ich mich für orientalische Instrumente entschieden, weil ich es ästhetisch schön finde und es mich an Heimat erinnert“, so die 26-Jährige. Inspiration dazu fand ELIF auf ihrer Reise nach Istanbul. Von der Ausgelassenheit, Lebenslust und Wärme auf den von Klarinettentönen beschallten Straßen berauscht, wollte sie dieses Gefühl auch auf deutschen Bühnen transportieren. Bekannt wurde ELIF vor allem mit ihrem Hit „Unter meiner Haut“, das Album „Doppelleben“ schaffte es unter die Top-20 der deutschen Albumcharts. Im März 2019 wurde sie mit dem Nachwuchspreis des deutschen Musikautorenpreis ausgezeichnet und gibt als Jurymitglied der aktuellen Staffel von „Dein Song“ ihr Können und Wissen rund um das Thema Songwriting weiter.

„Elif und Benne sind längst keine Geheimtipps mehr sondern in der Musikszene tief verwurzelt. Wir freuen uns auf einen ganz besonderen Abend mit feinster Popmusik und dem Wissen, dass auch die Künstler sich sehr auf Goslar, den Rammelsberg und die Kumpel freuen“, so Christian Burgart für das Team des MINER‘S ROCK.

Wichtig zu wissen:

Einlass: 19:00 Uhr
Beginn des Musikprogramms: 20:00 Uhr

Tickets gibt es ab sofort im Shop des MINER‘S ROCK unter www.miners-rock.de und in den Geschäftsstellen der Goslarschen Zeitung.

Altstadtfest Goslar: Drei Tage feiern, stöbern & schlemmen

Livebands, Familienspaß, Kunsthandwerk und Leckereien: Am zweiten September-Wochenende lockt das Goslarer Altstadtfest wieder mit einem unterhaltsamen und abwechslungsreichen Veranstaltungsprogramm.

Genießen Sie Livemusik an lauen Sommerabenden, treffen Sie sich mit Freunden an Ihrer Lieblingsbühne oder stöbern Sie auf dem Flohmarkt nach dem einen oder anderen Schatz – und das alles bei leckeren Speisen und Getränken. Die Zeiten vom Altstadtfest sind am Freitag, 13. September, von 15.00 bis 01.00 Uhr, am Samstag von 10.00 bis 01.00 Uhr und am Sonntag von 11.00 bis 18.00 Uhr. Der Eintritt ist kostenfrei.

Das Bühnenprogramm Hauptbühne auf dem Marktplatz

Freitag, 13. September

  •  15.00 Uhr – Warm up mit DJ Maik
  • 19.00 Uhr – PUR Coverband… Kommt mit ins Abenteuerland
  • 21.30 Uhr – The Jetlags – Classic – Rock – Show

Samstag, 14. September

  • 11.00 Uhr – Paul Koterwa am Piano
  • 17.00 Uhr – B.K. & The Trailblazers – Voll Dampf – Funk & Soul
  • 20.30 Uhr – Boerney & die Tri Tops – Kult-Partyrock aus Hamburg

Sonntag, 15. September

  • 13.00 Uhr – Die fabelhaften Mendocinos – Die besten Schlager aller Zeiten
  • 15.15 Uhr – Turning Point – Toto Tribute Band

Ü-30 Fete und Rock Classics auf dem Jakobikirchhof

Freitag, 13. September

  • 15.00 Uhr – Warm up mit DJ Chris Roxx
  • 16.00 Uhr – Goslarer Tanzgruppen
  • 19.30 Uhr – Hello Flow – dicke Beats und fresher Sound

Samstag, 14. September

  • 13.00 Uhr – Goslarer Tanzgruppen (Vitawell, Fitnessloft, Easyfitness, MTV Goslar)
  • 13.30 Uhr – Marc Eisenhauer – Irish Folk
  • 16.15 Uhr – Newcomer Band OP3
  • 17.00 Uhr – Rocktrio – It’s only Rock’n Roll, but you’ll like it
  • 19.30 Uhr – Sixpash – Livespektakel mit den Top 40 & Party Hits

Sonntag, 15. September

  • 13.45 Uhr – Deep Passion – Schlager und Tanzmusik

Junge Bühne auf dem Schulhof Ratsgymnasium

Freitag, 13. September

  • 18.30 Uhr – Falling Breakdown – Nu Metal
  • 19.30 Uhr – Green Machine – Metal
  • 20.45 Uhr – Cryptex – Progressiv Rock/Metal
  • 22.30 Uhr – apRon – Punchrock

Samstag, 14. September

  • 18.30 Uhr – Ex-Tales – Alternative Rock
  • 19.30 Uhr – Next to Come – Rock/Metal
  • 20.45 Uhr – Into My Vault – Grunge/Rock
  • 22.30 Uhr – Psycho Sexy – Red Hot Chili Peppers Tribute

Irish-Folk an der Marktkirche

Biergarten mit Livemusik und Guinness Bier.

Besucher können sich in diesem Jahr auf neue Veranstaltungsflächen und Aktionen freuen: Zum ersten Mal mit dabei ist der Münzgarten des Romantik Hotels Alte Münze, in dem Gäste in gemütlicher Atmosphäre am Freitag- und Samstagabend ab 18 Uhr Livemusik genießen können:

Freitag, 13. September

  • 18.00 – 20.00 Uhr: Melanie Mau & Martin Schnella
  • 20.00 – 22.00 Uhr: ¡TILT!

Samstag, 14. September

  • 18.00 – 20.00 Uhr: Songwriter Oliver Jung und Romina Bulban 
  •  20.00 – 22.00 Uhr: From the Belly

Auch neu dabei ist in diesem Jahr die Fläche der Tiefgarage in der Charley-Jacob-Straße, die sich in Zusammenarbeit mit der Discothek Nachtschicht am Samstagabend von 20.00 – 24.00 Uhr in einen Underground-Dancefloor mit Housemusik und RnB verwandelt. Um maximalen Partyspaß zu garantieren, wird die Tiefgarage am Samstag und Sonntag für Autos gesperrt. Alt bekannt und beliebt ist die Kinderaktionsfläche auf dem Schuhhof mit einem Bungee-Trampolin. Neu hingegen sind verschiedene Holzspiele auf der Fläche, die das gesamte Wochenende über bei Groß und Klein für jede Menge Spaß sorgen. Außerdem gibt es auf dem Jakobikirchhof eine große Hüpfburg, die Kinderherzen höher schlagen lässt. Das Jugendzentrum präsentiert sich in diesem Jahr zum ersten Mal mit einer Jugendlounge und tollen Mitmachaktionen in der Rosentorstraße vor dem ehemaligen Standesamt.

Stöbern auf dem Kaiserpfalz-Flohmarkt

Der große Flohmarkt auf der Kaiserpfalzwiese, der von der THW-Jugendabteilung organisiert wird, lädt zum Stöbern nach Kuriositäten, Raritäten und Gesuchtem ein. Die Standgelder werden für einen guten Zweck verwendet. Kinder auf Decken mit altersgerechten Artikeln zahlen keine Gebühren; für alle Erwachsenen kostet der laufende Meter vier Euro. Gewerbliche Aussteller sind nicht zugelassen. Öffnungszeiten Flohmarkt:

Freitag  18.00 – 01.00 Uhr: Nachtflohmarkt
Samstag 10.00 – 18.00 Uhr: Familienflohmarkt
Sonntag 11.00 – 18.00 Uhr: Familienflohmarkt

Aktionen Der Deutsche Alpenverein präsentiert sich am Samstag und Sonntag mit einer Kletterwand am Karstadt-Turm. Im Bereich der Rosentorstraße bieten Verkaufsstände ihre Waren an und der Schachclub Goslar 1921 e.V. stellt im Brunnengarten sein Outdoor-Schachbrett für Schachpartien zur Verfügung und auf dem Gemeindehof lassen sich historische Handwerker über die Schulter blicken.

Das vollständige Programm finden Sie unter www.goslar.de

Salz- und Lichterfest 2019

Bad Harzburg feiert im Lichtermeer

Am 24. und 25. August erstrahlt Bad Harzburg zum alljährlichen Salz- und Lichterfest wieder im Glanz tausender Lichter.

Bad Harzburg feiert den Beginn der Soleförderung im Jahre 1575. Live-Musik, stimmungsvolle Illuminationen, Kinderbereich, Schlemmer- und Stöbermeile sowie ein großes Feuerwerk – all das bietet das Lichterfest bei freiem Eintritt.

Weiteres besonderes Highlight ist das nunmehr 5. Wipfelleuchten auf dem Baumwipfelpfad Harz, welches am 24. August die Wipfel in besonderem Licht erstrahlen lässt.

Musikvergnügen auf sieben Bühnen
Auf der Open-Air-Festmeile in der Innenstadt wird das ganze Wochenende gefeiert und getanzt. Mit unterschiedlichsten Live-Acts und DJs wird hier für jeden Musikgeschmack etwas geboten. Egal ob aktuelle Partymusik, das Beste aus den 90er Jahren, bezaubernde Klaviermusik oder sanfte Klänge.
„Minuspol“, „Captain Dance“, „Mighty Mike“, „Schmeisig“, „Skotty der Eismann“  oder  „DJ Airbeck“ sorgen für Stimmung auf der Festmeile. 

Bad Harzburg leuchtet
Sobald es dunkel wird, entfaltet das Salz- und Lichterfest seine wahre Pracht: Der Stadtpark verwandelt sich am Abend mit über 15.000 Kerzen, Lampions, Laternen und Flammschalen in ein zauberhaftes Lichtermeer, das Ufer der Radau wird mystisch erhellt und auf dem gesamten Festgelände sind zahlreiche moderne Lichtinstallationen zu finden. Kreative, wandelbare Lichtornamente laden das Publikum zum Mitmachen ein. Neu im Programm ist Jome-Art. Das persönliche Lightpainting-Bild wird ein echtes Erinnerungsstück für zu Hause.

Zum würdigen Abschluss des Tages malt Bad Harzburg um 22:22 Uhr mit einem spektakulären Feuerwerk tausende funkelnde Lichter in den Abendhimmel.

5. Wipfelleuchten auf dem Baumwipfelpfad
Zur „blauen Stunde“ erwartet die Besucher beim Wipfelleuchten auf dem Baumwipfelpfad Harz eine eindrucksvolle Licht- und Soundchoreographie. Rauschende Bäume, wandelnde Lichtgestalten in luftigen Höhen und eine Trapezkünstlerin  mit nautischen Programm in der Krone machen den Samstagabend im Kalten Tal zu einem magischen Erlebnis, das man auch ganz entspannt im Beachclub mit Bar und Lounge genießen kann. Hier sorgt DJ Poly für die passende musikalische Untermalung und rundet das Wipfelleuchten stimmungsvoll ab.

Besucher dürfen gespannt sein, so wird das gesamte Programm unter dem Fokus der Elemente zusammengestellt. „Elements“ das bedeutet Feuer, Wasser, Licht und Erde werden in das Programm eingebunden und entführen den Gast in die bezaubernde Welt der Wipfel. Der Eintritt kostet 6 Euro.

More sights – Rund ums Fest
Das gesamte Wochenende können die Besucher auf der Stöbermeile in der Schmiedestraße und auf dem Flohmarkt nach großen und kleinen Schätzen suchen. Genießer oder auch einfach nur Hungrige finden auf der Schlemmermeile alles, was der Magen begehrt. Auf dem Französischen Markt heißt es wieder: „Leben wie Gott in Frankreich“. Der Spielpark bringt mit seinen zahlreichen Attraktionen garantiert alle Kinderaugen zum Leuchten.

Tipp des Veranstalters:
Für eine entspannte An- und Abreise sorgt das P&R System. Besuchern wird geraten die ausgewiesenen Parkplätze (Freizeitzentrum Harlingerode und Rennbahn/Silberbornbad) zu nutzen, um mit dem Shuttleservice in den Festbereich zu gelangen. Die genauen Abfahrtszeiten der kostenlosen Busse sind auf der Internetseite und im Flyer einsehbar. Die Route führt dabei vom Freizeitzentrum Harlingerode weiter über Rennbahn/ Silberbornbad zum Rathaus und entsprechend zurück. Zudem raten die Veranstalter auf das Mitbringen von Rucksäcken und großen Taschen zu verzichten.

Mehr Informationen gibt es
unter www.salz-und-lichterfest.de,

unter www.baumwipfelpfad-harz.de.

Goslar – Bühne frei: „Open Stage“

Unter den Schlagwörtern „#meingoslar #meinebühne“ bietet die offene Bühne eine Plattform für Songs, Poetry, Comedy, Tanz und vieles mehr.

Jeder, der sich ausprobieren will und mitmachen möchte, bekommt 10 Minuten Auftrittszeit. Für die technische Grundausstattung und eine Moderation ist gesorgt. Instrumente bitte selber mitbringen.

Kurzentschlossene Künstler und natürlich auch Zuschauer sind herzlich willkommen. Schaut vorbei und genießt den Abend oder werdet Teil der Show.

Am 22. August findet die nächste Open Stage im Restaurant am Brunnengarten statt.

https://www.goslar.de/kultur-freizeit/veranstaltungen/open-stage#!IMG_0122

Halbzeit bei Theaternatur2019

Festival der darstellenden Künste findet noch bis Sonntag statt.

Benneckenstein (thea). Das Publikum bleibt Theaternatur – das Festival der darstellenden Künste auch in seiner fünften Spielzeit gewogen.

Benneckenstein 20190805 – Aufführung „Die Legende von Sorge und Elend“ ist eine der beiden tragenden Eigenproduktionen beim THEATERNATUR 2019

Auch Regen und eine deutliche Abkühlung konnten der Beliebtheit nichts anhaben. „Wir hatten zwar auch mit Wetterunbilden zu kämpfen, mussten aber bisher keine unserer Aufführungen abbrechen. Wir hoffen, dass das bis zum Ende der diesjährigen Spielzeit am kommenden Sonntag auch so bleibt“, betont der Künstlerische Leiter des Festivals, Janek Liebetruth. Über die Hälfte der Aufführungen sind beim diesjährigen Theaternatur – Festival der darstellenden Künste gespielt.

Benneckenstein 20190805 – Aufführung „Die Legende von Sorge und Elend“ ist eine der beiden tragenden Eigenproduktionen beim THEATERNATUR 2019 – Festival der darstellenden Künste auf der Waldbühne in Benneckenstein. Hier ein Probenfoto in der Besetzung Beate Fischer (Mutter Ines), Thea Rasche (Tochter, Lisa), Martin Molitor (Vater, Klaus) und Jan Jaroszek (Sohn, Stefan). Foto: Frank Drechsler Urheberrechte/ © Frank Drechsler,

Regen sorgte für die eine oder andere Unterbrechung, ganz abgebrochen werden musste aber keine Aufführung. Geht es nach den Theaterleuten, Schauspielern, Helfern und Publikum, soll das nach Möglichkeit auch so bleiben. Denn noch bis zum kommenden Sonntag stehen einige Theaterstücke auf dem Programm.

So können die Besucher neben die beiden Eigenproduktionen des Festivals „Die Legende vom Glück ohne Ende“ und „Die Legende von Sorge und Elend“ beispielsweise noch ein ganz besonderes Gastspiel erleben.
Mit #BerlinBerlin kommt nämlich das Theater Strahl aus der Hauptstadt in den Harz. Im Gepäck haben die Hauptstädter damit ein preisgekröntes Sprechtheater, welches ab Dienstag zweimal auf der Waldbühne in Benneckenstein aufgeführt wird. Die Geschichte handelt vom Bau der Berliner Mauer und wie der „Antifaschistische Schutzwall“ eine Familie über Jahrzehnte zerreißt. Und dann ist plötzlich die Grenze offen. Ausgezeichnet mit dem Friedrich-Luft-Preis für die „beste Berliner und Potsdamer Aufführung des Jahres 2018 und nominiert für den Ikarus-Preis wirft in dem Theaterstück nicht nur ein Blick auf die Geschichte der Berliner Mauer geworfen. Sondern auch darauf, was die Bewohner in der geteilten Stadt voneinander trennte. Und auf vieles, was in der Zeit zwischen Mauerbau und -öffnung dort alles passierte. Auch heute werden im aktuellen gesellschaftspolitischen Diskurs Stimmen laut, die nach Mauern rufen, sich von Globalisierung oder Migration bedroht fühlen und von einer Mauer beschützt werden wollen. Aber können Mauern wirklich etwas aufhalten?

Zu erleben ist #BerlinBerlin ist am 21. August von 20.30 bis 22.45 Uhr und einen Tag später, am 22. August, von 11 bis 13.15 Uhr.
Ebenfalls noch zweimal werden die beiden tragenden Eigenproduktionen des Festivals gespielt. In diesem Jahr ist das zum Einen „Die Legende von Sorge und Elend“, ist ein von Sören Hornung geschriebenes Kammerstück in drei Akten. Es spielt im Jahr 2015. Zwei Frauen und zwei Herren. Eine Familie. Eltern und deren Kinder. Der Vater war einst Grenzer, die Mutter überzeugte Kommunistin. Die Familienharmonie gerät an ihre Grenzen, als die Kinder plötzlich anfangen, Fragen zu jener Zeit zu stellen. Die Eltern weichen Antworten aus, sträuben sich. Es geht um das Auseinandersetzen mit ehemals zwei verschiedenen Systemen, der Vergangenheitsbewältigung und dem jahrelangen Herumtragen von Schuld. Das Stück wird am kommenden Donnerstag und letztmalig am Freitag, jeweils um 20.30 Uhr, aufgeführt.
Das zweite Stück ist „Die Legende vom Glück ohne Ende, die auf dem bekannten DDR-Klassiker „Die Legende von Paul und Paula“ basiert. Die Inszenierung greift die Erzählung von Film und Roman gleichermaßen auf und lässt das „schönste Liebespaar des Ostens“ auf der Freiluftbühne Benneckenstein, zwischen mythischem Harzwäldern und liebestollen Waldwesen erwachen. Ein musikalischer Abend über das Rauschhafte, das Nichtalltägliche, den „Anti-Trott“ der Liebe, „wie Paul sagt.“ Eine atemberaubende Achterbahnfahrt durch politische Zeiten, die uns eingeschrieben sind und Gefühlswelten von Menschen, die wir sein könnten. Und vielleicht kann man ja doch alles haben!? Zu erleben ist das Stück an den letzten beiden Tagen des Festivals, Sonnabend und Sonntag, jeweils um 20.30 Uhr. Beide Aufführungen wurden bereits mehrfach in den vergangenen Tagen vom Publikum gefeiert.

Weitere Informationen sowie Eintrittskarten erhalten Sie unter www.theaternatur.de im Internet.