HarzTour.de

HARZ.NEWS | HarzHexe | HarzFotos | HarzVideos | HarzPanoramen | HarzKarte | HarzWebLink | HarzWebShop | ?

Schatzgeschichten bei Wein im Städtischen Museum Halberstadt „Amateurfunk überwindet Grenzen.“

Funkamateure aus Halberstadt und Wolfsburg verbunden, am 9. November 2019, um 19 Uhr, Städtisches Museum

Es ist der 9. November 1989, ein Tag, den Menschen in Ost und West, bis heute nicht vergessen haben. Denn während einer Pressekonferenz verkündete Günter Schabowski eine neue Reiseregelung: Jeder DDR-Bürger könne demnach jederzeit aus der DDR ausreisen und zwar „…sofort, unverzüglich.“ Kurze Zeit später läuft eine Meldung um die Welt: „Die Mauer ist offen.“ Der Weg zur deutschen Wiedervereinigung war bereitet.

Genau 30 Jahre später öffnet das Städtische Museum eine Sonderausstellung, die mit diesen Ereignissen eng verbunden ist. Denn am 24. Oktober 1989 kam es zu einer ungewöhnlichen Partnerschaft zwischen Ost und West – Halberstadt und Wolfsburg schlossen einen Vertrag und besiegelten ihre noch „internationale“ Städtepartnerschaft. Ein Beispiel für eine tatsächlich auch aktiv gelebte Partnerschaft stellt die ebenso schon drei Dekaden währende Freundschaft der Vereine von Fotofreunden aus beiden Kommunen dar. Zum Jubiläum präsentieren der fotoclub Wolfsburg e.V. und der Halberstädter Fotoklub e.V. unter dem Titel „In der Stadt“ eine gemeinsame Ausstellung, die zunächst in der Bürgerhalle in Wolfsburg und nun ab 9. November im Städtischen Museum gezeigt wird.
Zahlreiche Aktionen begleiten diese Ausstellung, u.a. findet die Veranstaltungsreihe mit Zeitzeugen „Schatzgeschichten bei Wein“ im Museum ihre Fortsetzung. Das Publikum kann dabei Erinnerungen und Erfahrungen rund um „30 Jahre Städtepartnerschaft Wolfsburg und Halberstadt“ im Museum lauschen und sich mit Zeitzeugen darüber austauschen.

Den Auftakt bildet schon nach gleich nach Eröffnung der Fotoausstellung am 9. November 2019 die erste Schatzgeschichte „Funkverkehr Ost-West. Kommunikation ohne Grenzen. Funkamateure in Halberstadt und Wolfsburg überwinden Grenzen“.

Seit Mai 1959 gibt es in Halberstadt eine Amateurfunk-Klubstation, die Wolfsburger gründeten sich bereits 1951. Die ersten „offiziellen“ Kontakte nach Halberstadt knüpften die Wolfsburger unmittelbar nach der Grenzöffnung, persönliche Kontakte wurden geknüpft und gemeinsame Aktionen folgten. Zuvor kannten sich Funkamateure beider Partnerstädte nur aus dem Äther.
Wie war das trotz deutsch-deutscher Grenze und Kontaktverboten schon vor 1989 möglich? Welche technischen Hindernisse mussten dazu überwunden werden?
Die Antworten erhalten Sie von Funkamateuren aus Wolfsburg und Halberstadt bei einem Glas Wein am 9. November 2019 um 19 Uhr im Städtischen Museum Halberstadt.

Der Eintritt ist frei, aufgrund begrenzter Platzkapazitäten wird um Anmeldung gebeten unter Telefon 03941-551474 oder per E-Mail staedtischesmuseum@halberstadt.de.

http://www.museum-halberstadt.de


HarzHexe – Obscurum das Hexenmuseum in Thale im Harz

Hallo ich bin Thea, Eure virtuelle Harzhexe. Ich werde Euch, an viele schöne und historische Orte im Harz führen. Und den Harz, hier unter HarzTour.de vorstellen. Heute besuche ich das Obscurum Thale im Bahnhofsgebäude Thale. Es ist Deutschlands größtes Museum der Hexerei und der dunklen Mächte. Ein Besuch für mich als Harzhexe ist natürlich Pflicht. […]

weiterlesen »


Goslars Marktplatz: Blicke in den Zeitspiegel 1219 – 2019

Sonderausstellung im Goslarer Museum Goslar. Handelszentrum, Rechtsort und Versammlungsstätte – das Bedeutungsspektrum des historischen Marktes einer Stadt war seit dem Mittelalter ausgesprochen breit gefächert. Für die ehemals freie Reichsstadt Goslar spielt der Marktplatz vor dem Hintergrund eines besonderen Jubiläums in diesem Jahr zudem noch eine markante stadtgeschichtliche Rolle: vor 800 Jahren, am 19. Juli 1219, […]

weiterlesen »


Wernigerode – Ausstellung – Vom Hüttenort zum Wanderparadies

Das Harzmuseum Wernigerode zeigt eine Sonderausstellung zum Jubiläum „350 Jahre Schierke“. Bis zum 11.01.2020 zu erleben. Das Haus am Klint zeigt die neue Ausstellung mit dem Titel „Vom Hüttenort zum Wanderparadies. 350 Jahre Schierke“ vom 20. September 2019 bis zum 11. Januar 2020. Anlass und Ausgangspunkt der Ausstellung ist die Gründung einer Eisenhütte durch Graf […]

weiterlesen »


Neue Ausstellung und verbessertes Besucherlenkungssystem auf dem Brocken eröffnet

Natura 2000-Lebensräume und störungsempfindliche Arten werden besser geschützt Das höchstgelegene Nationalpark-Besucherzentrum Brockenhaus bietet seit dem 25. Oktober 2019 einen neuen Ausstellungsteil, der mit einer Fülle von Darstellungen, Informationen und Effekten auf 170 qm die Besucher des Brockens noch besser informieren und für störungsempfindliche Arten und Lebensräume im Nationalpark Harz sensibilisieren soll. Im Fokus der neuen […]

weiterlesen »


Letzte Sonntagsführung auf der Wasserburg Egeln im Vorharz

Letzte diesjährige Sonntagsführung auf der Wasserburg Egeln. Die letzte öffentliche Führung zur Geschichte der Burg in diesem Jahr beginnt am Sonntag den 3. November um 14:00 Uhr im Torhaus der Burg wo auch der Eingang zum Museum ist. Die Burg die ursprünglich dem Kloster Gernrode gehörte, wurde wegen ihrer bedeutenden Lage am Knotenpunkt mehrerer Handelsstraßen […]

weiterlesen »


HarzHexe – Harzkristall Glas Manufaktur in Derenburg im Harz

Hallo ich bin Thea, Eure virtuelle Harzhexe. Ich werde Euch, an viele schöne und historische Orte im Harz führen. Und den Harz, hier unter Harztour.de vorstellen. Heute besuche ich die Harzkristall Manufaktur in Derenburg bei Wernigerode. Sie gehört zu den wenigen noch produzierenden Glashütten in Deutschland. Die 1949 durch sudetendeutsche Glasmacher gegründete Hütte ist die […]

weiterlesen »


Ausstellung von Barbara Kruger, Kaiserringträgerin der Stadt Goslar 2019

Seit über 40 Jahren untersucht die amerikanische Konzeptkünstlerin Barbara Kruger in großformatigen Bildern, Installationen, Videos sowie mit Werken im öffentlichen Raum die komplexen Zusammenhänge zwischen Macht und Gesellschaft. Sie gehört zur ersten Generation feministischer Künstlerinnen, die in den 1980er Jahren weltweit Beachtung fanden, und sie genießt bis heute große internationale Anerkennung. Der Fokus ihres Werks […]

weiterlesen »


Ausstellung der Fotoclubs Wolfsburg und Halberstadt

Sonderausstellung mit zahlreichen Aktionen ab 9. November – In der Stadt Vor 30 Jahren wurde ein Vertrag über eine Städtepartnerschaft zwischen zwei Städten, in zwei Ländern, wie sie unterschiedlicher nicht sein konnten, der Bundesrepublik Deutschland und der Deutschen Demokratischen Republik unterzeichnet. Im Jahre 1988 nahm die Stadt Wolfsburg unter dem damaligen Oberbürgermeister Schlimme Kontakt zur […]

weiterlesen »


Heinrich I. In Quedlinburg. Sonderausstellung auf dem Quedlinburger Stiftsberg

19. Mai 2019 bis 2. Februar 2020 „Der König ist tot, lang lebe der König“ – so plötzlich ging es vor 1.100 Jahren nicht. Als der sächsische Herzog Heinrich im Jahr 919 in Fritzlar zum König des ostfränkischen Reiches erhoben wurde, war Konrad I. bereits fünf Monate tot. Diesem historischen Ereignis und der Person Heinrichs […]

weiterlesen »


Kunstwerke zwischen Natur und Mensch – 25. Kunstausstellung „NATUR – Mensch“

Hochkarätige Ausstellung vom 15.9. bis 13.10. 2019 in Sankt Andreasberg zu sehen – Andreas-Kunstpreis geht an Tom Kretschmer Am Samstag, d. 14.9.2019 wurde in der Rathausscheune in Sankt Andreasberg die Kunstausstellung Natur – Mensch zum 25. Mal feierlich von Nationalparkleiter Andreas Pusch und Bürgermeister Stefan Grote eröffnet. Der Jury, allen voran Detlef Kiep, ist es […]

weiterlesen »


Gernrode – Größtes Holzthermometer der Welt

An der Zufahrtsstraße in Gernrode links neben dem Bahnhof befindet sich das wohl grösste Thermometer der Welt, es steht auch im Buch der Rekorde ! (Guinnes Buch) Höhe ca. 7,45 m in der Bahnhofstraße 16, Nähe Bahnhof Selketalbahn. Stadt Gernrode ist ein Ortsteil von Quedlinburg im nordöstlichen Rand des Harzes im Landkreis Harz in Sachsen-Anhalt. […]

weiterlesen »


„WeltErbeBilder aus dem Harz“- Alexander Calvelli

Sonderausstellung noch bis 27. Oktober 2019 In der Sonderausstellung ist der künstlerische Blick des Kölner Malers Alexander Calvelli auf die Hinterlassenschaften der Montanindustrie des Welterbes im Harz konzentriert. Seine Bilder sind „Industrie-, Stadt- und Landschaftsbilder“ im klassischen Sinne. Es sind realistisch gemalte Acrylbilder der Bergwerksanlagen, der Häuser in der Goslarer Altstadt und den Oberharzer Bergstädten, […]

weiterlesen »


(C) bei WordPress & Sitemap & Harztour.de & Impressum.